Gastgeber für die Bezirksarbeitstagung

Für 02/2019 waren wir der Gastgeber für die Bezirksarbeitstagung des Kanubezirks Weser/Ems. Auf der Tagesordnung standen nehmen der Eröffnung und Begrüßung auch die Berichte des Vorstandes, der Finanzverantwortlichen und der Kassenprüfer.

Sitzung des Bezirks Weser/Ems

Darüber hinaus standen für 2019 Neuwahlen (für die Positionen wurde auf die geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet, die weibliche Form ist hier implizit mit angenommen) an, neu gewählt wurden:

  • 1. Vorsitzender
  • 1. Vorsitzender Finanzen

Im Amt bestätigt wurden:

  • Schriftführer
  • Wanderwart des Bezirks
  • Jugendwart inkl. Stellvertreter / Stellvertreterin

Die Ergebnisse der Wahlen werden sicherlich in Kürze über den Bezirk veröffentlicht, so dass an dieser Stelle nicht vorgegriffen wird. Im Zuge seines Ausscheidens wird Werner Nowak als Ehrenvorsitzender gewählt und geehrt – das Boot sollte allerdings nicht gülden angemalt werden 😉

Bei den nachfolgenden Berichten der Fachwarte wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass einige der Fahrtenbücher, aufgrund von fehlenden Unterschriften für die Datenschutzverordnung, nicht gewertet werden konnten. Des Weiteren fand eine lebendige Diskussion über die parallele Veranstaltung der unterschiedlichen Fahrten des Bezirks Weser/Ems statt. Leider musste die Ausbildung für Sportassistenten im Jahr 2018 ausfallen, da es Differenzen mit dem LKV gegeben hat und somit keine Ausschreibung für 2018 stattgefunden hat. 2019 findet aber – in Kooperation mit dem KC Bramsche als Gastgeber – wieder ein entsprechender Lehrgang statt. Der Bereich der Jugend konnte berichten, dass die Fahrten generell gut angenommen wurden, trotz einiger Herausforderungen bzgl. der Helfer und Organisation.

Krümelfahrt des Bezirks Weser/Ems

Die Berichte der Kreisfachwarte betrafen Themengebiete, wie eventuelle Gewässersperrungen, Schwierigkeiten bei der Arbeit mit den verschiedenen Behörden und vor allem auch den internen Themenaustausch der Vereine untereinander.

Die Berichte der verschiedenen Vereine zeigen ein einheitliches Problem – die Verschiebung des Alters im Bereich der Mitglieder und im Bereich der Vorstände. Zur Sprache kam auch die fehlende Jugend und das Fehlen von Helfern und Freiwilligen. Im Allgemeinen ist ein starker Mitgliederschwund in den Vereinen zu erkennen, Hier sind wir allerdings im Verein auf einem guten Weg – anders als in anderen Vereinen planen wir bereits Maßnahmen um genau diese Themenbereiche anzugehen.

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr Gastgeber für die Bezirksarbeitstagung sein konnten und wünschen allen Vereinen viel Erfolg bei den Maßnahmen die für das laufende Jahr oder auch die kommenden Jahre geplant werden.po

Herzlichen Dank auch an alle Mitglieder, die bei der Vorbereitung, der Durchführung und den anschließenden Aufräumarbeiten unterstützt haben. Danke für die Bereitstellung von Kuchen und Suppe für die vielen hungrigen Arbeitswilligen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.